Steinsfeld

WEHRTURM UND LAURENTIUSKIRCHE

Das älteste Baudenkmal des Ortes, der Wehrturm – heute das Wahrzeichen
der Gemeinde – war über Jahrhunderte der Chor der alten
Laurentiuskirche, die 1969 abgerissen werden musste.
1493 richtete die Gemeinde von Lehren und Steinsfeld an Abt und
Konvent von Schöntal die Bitte, in Steinsfeld eine Schutz bietende
Kapelle bauen zu dürfen (Wehrkirche). 1466 wird der Bau errichtet
(Jahreszahl in einem Stein an der Nordostecke des Wehrturms
eingemeißelt). Immer wieder sind Reparaturarbeiten dokumentiert,
das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Nach dem Krieg
mehren sich in der Gemeinde die Stimmen, dass das „alte Gemäuer“
nicht erhaltenswert sei.
1969 schließlich fällt Mauerwerk vom Turm auf den Gehweg,
das ist der Auslöser dafür, dass das Kirchenschiff im Mai
1969 abgebrochen wird. Der Turm bleibt stehen und soll saniert werden.
Nach verschiedenen, letztlich nicht gelungenen Sanierungsversuchen
am Wehrturm wird der Turm schließlich 1997 bis auf den Sandsteinsockel
abgebrochen, der Wiederaufbau wird beschlossen und unter Mithilfe
des „Fördervereins Wiederaufbau Wehrturm“ im Jahr 2006 abgeschlossen.

Jetzt steht er wieder – unser Wahrzeichen!

Image